Der Einfluss Von Wertewandel Auf Die Intimen Lebensformen In Der Postmodernen Gesellschaft PDF Books

Download Der Einfluss Von Wertewandel Auf Die Intimen Lebensformen In Der Postmodernen Gesellschaft PDF books. Access full book title Der Einfluss Von Wertewandel Auf Die Intimen Lebensformen In Der Postmodernen Gesellschaft by Anna Orkiszewska, the book also available in format PDF, EPUB, and Mobi Format, to read online books or download Der Einfluss Von Wertewandel Auf Die Intimen Lebensformen In Der Postmodernen Gesellschaft full books, Click Get Books for free access, and save it on your Kindle device, PC, phones or tablets.

Der Einfluss Von Wertewandel Auf Die Intimen Lebensformen In Der Postmodernen Gesellschaft

Der Einfluss Von Wertewandel Auf Die Intimen Lebensformen In Der Postmodernen Gesellschaft
Author: Anna Orkiszewska
Publisher: diplom.de
ISBN: 3842818505
Size: 11.80 MB
Format: PDF, Kindle
View: 3247
Get Books

Inhaltsangabe:Einleitung: Schon seit Langem interessiert mich besonders das Thema der soziokulturellen Werte und des Wertewandels, denn unser Zusammenleben hängt vom Wertefundament der dynamischen, postmodernen Gesellschaft ab. Der Wertewandel beeinflusst alle gesellschaftlichen Bereiche unseres Lebens: Ehe und Familie, Partnerschaft, Erziehung, Bildung, Arbeits- und Berufsleben, Konsum und Freizeit. Es heißt, wir leben im Übergang von der ersten oder einfachen Moderne in die zweite oder Spät- oder Postmoderne. In Bezug auf diese Begriffe existieren unterschiedliche Theorien und Einschätzungen darüber, in welcher Richtung die Entwicklung führen kann: Die postmodernen Erscheinungen werden erstens als eine andere Normalität dargestellt, zweitens wird von einer Destruktion des Sozialen, vom Verschwinden der Seele, der Moral und der kulturellen Verelendung gesprochen. Wertepluralismus, Werteverfall und -verlust, Wertkrise sind Begriffe, mit denen die gegenwärtige Lebenssituation des Menschen und das Zusammenleben etikettiert werden. Gemeinsam für die beiden Bewertungen ist jedoch die Annahme, dass wir in Zeiten des Wandels leben, in denen bekannte Formen der Arbeit, der Freizeit, des sozialen, privaten und intimen Lebens sowie der Politik und Kultur durch andere abwechslungsreiche ergänzt oder gar ersetzt werden. Die gewöhnlichen intimen Lebensformen werden dereguliert; die Stichworte lauten hierzu: Entwertung der Herkunftsfamilie, Schrumpfen der Kleinfamilie zur Kleinstfamilie, in der ein Individuum selbst zu seiner eigenen Familie wird, Vervielfältigung der Beziehungs- und Lebensformen, Pluralisierung der früheren Perversitäten zu gesunden Neosexualitäten, die mit großer Selbstverständlichkeit inszeniert werden. Folgt man Prof. Sigusch, so zerlegt die neue Revolution die traditionellen intimen Lebensformen und setzt sie neu zusammen. Dadurch treten Phänomene, Intimbeziehungen und Präferenzen hervor, die bisher verschüttet waren, keinen Namen hatten oder gar nicht existierten. Charakteristisch für die Postmoderne ist die narzisstische Selbsterfindung: Die Selbstverwirklichung zwingt die Individuen zur Vielfalt, zum Ausprobieren: Alles ist offen, verführerisch und greifbar. Es werden immer intensivere Erlebnisse gesucht. Nicht zuletzt zu beobachten sind neue Scham-, Ekel- und Desensibilisierungsstandards. Die beschriebenen Prozesse des Zerlegens und Neuzusammenlegens sind für den Kapitalismus charakteristisch. Sie resultieren aus der [...]
Der Einfluss von Wertewandel auf die intimen Lebensformen in der postmodernen Gesellschaft
Language: de
Pages: 97
Authors: Anna Orkiszewska
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2014-04-11 - Publisher: diplom.de
Inhaltsangabe:Einleitung: Schon seit Langem interessiert mich besonders das Thema der soziokulturellen Werte und des Wertewandels, denn unser Zusammenleben hängt vom Wertefundament der dynamischen, postmodernen Gesellschaft ab. Der Wertewandel beeinflusst alle gesellschaftlichen Bereiche unseres Lebens: Ehe und Familie, Partnerschaft, Erziehung, Bildung, Arbeits- und Berufsleben, Konsum und Freizeit. Es heißt, wir leben
Wertewandel in Deutschland. Überblick, Generationsunterschiede und Trends
Language: de
Pages: 17
Authors: Anna Orkiszewska
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2021-01-07 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1,7, Internationale Fachhochschule Bad Honnef - Bonn, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Ziel dieser Arbeit ist es, einen Überblick über die Entwicklung des Wertewandels in Deutschland zu schaffen, Unterschiede verschiedener Generationen hervorzuheben und zu verdeutlichen, welche Trends aktuell
Familienleitbilder in Deutschland
Language: de
Pages: 288
Authors: Norbert F. Schneider, Sabine Diabaté, Kerstin Ruckdeschel
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2015-03-11 - Publisher: Verlag Barbara Budrich
Welche kulturellen Leitvorstellungen zum Familienleben existieren in Deutschland? Was gilt als „normal“, als wünschenswert und als abweichend und wie beeinflussen diese Vorstellungen die Familiengründung und das Familienleben? Diese Fragen stehen im Fokus der Beiträge, die in diesem Band versammelt sind und in denen die Vielfalt und Widersprüchlichkeit der Familienleitbilder in
Familie und Lebensformen in moderner und postmoderner Gesellschaft
Language: de
Pages: 156
Authors: Mireille Bertram
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2004-01-28 - Publisher:
Books about Familie und Lebensformen in moderner und postmoderner Gesellschaft
Wertewandel in den 90er Jahren in der BRD: Akzeptanz
Language: de
Pages: 56
Authors: Sabine Pfisterer
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2007 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Soziologie - Sonstiges, FernUniversität Hagen (Institut für Soziologie), 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein Wertwandlungsprozess entsteht bei Konkurrenz verschiedener Werte innerhalb eines Wertsystems - Werte gelten dann nicht mehr nur aufgrund von Tradition, sondern müssen jeweils begründet werden. Der Wert "Akzeptanz"
Sozialisation
Language: de
Pages: 273
Authors: Heinz Abels, Alexandra König
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2016-07-25 - Publisher: Springer-Verlag
Das Lehrbuch gibt soziologische Antworten auf die Frage, wie wir werden, was wir sind, mit welchen Theorien der Gesellschaft man diesen Prozess erklären kann und welche Theorien der Identität dabei herauskommen. Die Fruchtbarkeit des Sozialisationsparadigmas wird an drei Beispielen vorgeführt: Kindheit, soziale Ungleichheit und Geschlecht.Das Lehrbuch gibt soziologische Antworten auf
Der Mensch in der Selbstorganisation
Language: de
Pages: 412
Authors: Olaf Geramanis, Stefan Hutmacher
Categories: Business & Economics
Type: BOOK - Published: 2019-11-29 - Publisher: Springer-Verlag
Dieses Fachbuch beschreibt in vier Teilen aus unterschiedlichen Blickwinkeln, wie sich neue Konzepte der Selbstorganisation und der Kooperation auf Menschen in Organisationen auswirken. Im Zentrum von Teil I steht der Status quo der Selbstorganisation zwischen Individuum, Organisation und Gesellschaft. Ist Arbeit tatsächlich komplexer und subjektiver geworden? Woran scheitern die sogenannten
Qualitative Interviews mit Jugendlichen führen
Language: de
Pages: 275
Authors: Heinz Reinders
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2016-08-08 - Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
Dieses Buch bietet eine grundlegende und gut verständliche Einführung in die Voraussetzungen für qualitative Interviews mit Jugendlichen. Es führt Schritt für Schritt durch den qualitativen Forschungsprozess und illustriert anhand zahlreicher praktischer Beispiele die richtige Durchführung qualitativer Interviews. Der Überblick und die detaillierte Darstellung verschiedener Interviewformen erleichtern die Auswahl und Anwendung
Politik in der digitalen Gesellschaft
Language: de
Pages: 332
Authors: Jeanette Hofmann, Norbert Kersting, Claudia Ritzi, Wolf J. Schünemann
Categories: Political Science
Type: BOOK - Published: 2019-11-30 - Publisher: transcript Verlag
Die Bedeutung der Digitalisierung für Politik und Gesellschaft ist ein hoch aktuelles Themenfeld, das immer stärker auch politikwissenschaftlich beforscht und gelehrt wird. Die Beiträge des Bandes versammeln dazu programmatische Positionen, welche zentrale Aspekte und Perspektiven der sozialwissenschaftlichen Digitalisierungsforschung darstellen und diskutieren. Hierzu zählen u.a. Forschungsfelder aus den Bereichen Partizipations- und
Die Wahrnehmung städtischen Wandels in der Postmoderne
Language: de
Pages: 328
Authors: Gerald Wood
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2013-08-13 - Publisher: Springer-Verlag
Im vorliegenden Band nähert sich der Verfasser seinem Gegenstand- städtischer Wandel in der Postmoderne- aus zwei Richtungen. Zum einen wird der Versuch unternommen, aktuelle städtische Veränderungstendenzen in den fortgeschrittenen Volkswirtschaften unter Zugrundelegung einer "postmodernen" Konzeptionalisierung gesellschaftlichen Wandels einzuordnen und diese am Beispiel der Stadt Oberhausen zu konkretisieren und zu erweitern.